Integrity Management Call for Papers

Integrity Management: Grundlagen, Kontexte, Methoden, Fallbeispiele

Mit diesem Call for Papers bitten wir um Vorschläge für Beiträge von Autor*innen aus Wissenschaft und Praxis, die sich an der Erstellung des geplanten Bandes beteiligen wollen.

Inhaltliche Ausrichtung
Die Rolle von Integrität für Organisationen ist in den letzten Jahren intensiv diskutiert worden. Der geplante Band hat das Ziel, diese Diskussionen zusammenzuführen und einen aktuellen Stand zu Integritätsmanagement und -konzepten in Forschung und Praxis vorzulegen.

Der Ansatz selbst beweist dabei seine enorme Ausstrahlung und Relevanz in den unterschiedlichsten Branchen und Geschäftsfeldern: von der internen Kommunikation über Human Resources und Mitarbeiterführung bis hin zu den Bereichen Legal und Controlling. Doch was sind die heute wichtigsten und gängigsten Methoden des Integritätsmanagements? Wie messen und bewerten Organisationen den Stand ihrer Integritätsprogramme?

Folgende Fragen stehen im Zentrum:
• Welchen Zusammenhang gibt es zwischen den Basiskonzepten Governance, Compliance und Integrität?
• Was sind die rechtlichen und ethisch-normativen Grundlagen von Integrität?
• Wie hängen Integrität, Unternehmenskultur und organisationales Lernen zusammen?
• Wie wird Integritätsmanagement als Prozess in Organisationen gestaltet?
• Was sind erfolgreiche Cases und Best Practices zum Integritätsmanagement?

Von Interesse sind hierbei sowohl theoretische und grundlegende Aufsätze als auch Ergebnisse aus aktuellen empirischen Studien sowie konkrete Fallbeispiele und Befunde aus der Praxis.

Zielgruppe des Herausgeber-Bandes
Wissenschaftler*innen und Manager*innen in den Feldern Integrität, Compliance, BWL sowie angrenzender Disziplinen; außerdem Dozierende, Lehrbeauftragte und Studierende in einschlägigen Studiengängen. Die Texte sollen verständlich geschrieben sein, ohne einen einführenden Charakter haben zu müssen. Ziellänge des finalen Beitrags: ca. 15 Druckseiten

Zeitplanung und Formales
Bitte senden Sie Ihren Beitragsvorschlag in deutscher oder englischer Sprache auf max.
2 Word-Seiten inkl. ausgewählter Literatur bis zum 16.02.2022 an elke.kronewald@fh-kiel.de. Bei inhaltlichen Rückfragen wenden Sie sich an lars.rademacher@h-da.de.

  • Einreichung Beitragsvorschlag: 16.02.2022
  • Feedback zum Beitragsvorschlag: 31.03.2022
  • Abgabefrist Manuskripte: 30.09.2022
  • Durchsicht und Feedback durch Herausgeber: bis 31.12.2022
  • Überarbeitung durch Autoren/-innen: bis 15.03.2023
  • Zusammenführung und Finalisierung durch Herausgeber: bis 30.06.2023
  • Erscheinungstermin des Bandes: 3./4. Quartal 2023

Kontaktadressen der Herausgeber
Prof. Dr. Elke Kronewald (Fachhochschule Kiel): elke.kronewald@fh-kiel.de
Prof. Dr. Lars Rademacher (Hochschule Darmstadt): lars.rademacher@h-da.de
Jeanette Wygoda (WY to Work): jeanette@wygoda.de

Call for Papers Download