Ein neuer Blick auf Compliance-Kultur: Das Sozialkapital

Werte, Normen und persönliche Netzwerke lassen sich als Sozialkapital gewinnbringend einsetzen.

Werte, Normen und persönliche Netzwerke lassen sich als Sozialkapital gewinnbringend einsetzen.

Compliance besteht nicht (nur) aus Regeln und Richtlinien. Regeln und Richtlinien sind ein wichtiger Teil von Corporate Compliance, aber eben nur ein Teil. Inzwischen rücken soziologische und psychologische Faktoren für die Compliance-Experten stärker in den Fokus. Die Soziologie hält einige spannende Ansätze bereit, die für die Betrachtung von Compliance- und Integritätsmanagement wichtige Ansätze liefern.

In meiner MBA-Abschlussarbeit habe ich mir einen dieser Ansätze genauer angesehen: Das Konzept des “Sozialkapitals”. Ziel war es, Sozialkapital und Corporate Compliance auf ihre Anknüpfungspunkte bei Werten, sozialen Normen und Netzwerk-Effekten hin zu untersuchen. Weiterlesen