Beiträge

„Spin it! Denken und überzeugen wie ein Spin-Doktor“

Das passende Buch zu den Vorwahlen in den USA – und ein Lesetipp für Kommunikatoren

Die Kandidaten für den nächsten US-Präsidentschaftswahlkampf hätten sich ein Drehbuchschreiber kaum besser ausdenken können: Eine ehemalige First Lady und ein großmäuliger Multi-Millionär ringen aktuell um die Nominierungen in ihren Parteien. Dabei sind sowohl Hillary Clinton als auch Donald Trump nur die „Gesichter“ des Eisberges. Wahlkampfstrategen, Marktforscher und Spin-Doktoren steuern im Hintergrund jeden Schritt der Kandidaten auf dem Weg ins Weiße Haus.

Weiterlesen

Buch des Monats: „Text sells“ ist Pflichtlektüre für Sprachliebhaber

Perfektes Versprechen: Text sells. Ein Buch zu Corporate Language von den führenden Experten auf dem Gebiet. Mit einem Preis von 50 Euro ist der Kauf des Buches schon eine kleine Investition. Doch lohnt sich das? Und wenn ja, für wen?

Mehr als zehn Jahre lang habe ich in der Internen Kommunikation eines führenden deutschen Medienhauses gearbeitet. In dieser Zeit habe ich die Mitarbeiterzeitschrift geschrieben, das Intranet aufgebaut und eine internationale Kommunikation implementiert. Und ich kann sagen, Medien für Medienmacher zu machen, ist wie Fliegenfischen. Man kann eigentlich nur verlieren. Oder man wird demütig und versucht immer besser zu werden.

Wer sich Gedanken macht über Worte und Wörter, über das, was und wie er etwas sagt, drückt nicht nur seine Gedanken treffender aus, die Botschaft des Gesagten wird auch exakter.

Weiterlesen

Wer trägt hier die Verantwortung? Ein Sonderheft von „Hohe Luft“

Das Philosophie-Magazin „Hohe Luft“ hat im Mai ein Sonderheft zu „Verantwortung“ veröffentlicht.

Verantwortung ist heute ein viel zitiertes Schlagwort. Verantwortung von Unternehmen, Führungsverantwortung, verantwortlicher Umgang mit Ressourcen. Es scheint als wäre Verantwortung eines der großen Güter unserer Zeit. Das Philosophie-Magazin „Hohe Luft“ hat dem Thema ein fast 50 Seiten starkes Spezial gewidmet.

Die „Hohe Luft“-Redaktion betrachtet den Begriff Verantwortung für das Heft aus verschiedenen Blickwinkeln: Von den ethischen Grundlagen der Verantwortung, über eine Diskussion, was Verantwortung im Unternehmen bedeutet bis hin zum Umgang mit der Verantwortung in der modernen Gesellschaft.

Auch der „Compliance-Papst“ und Jurist Christoph Hauschka kommt zu Wort. In einem Interview erklärt er, warum Regelhüter zu gelebter Verantwortung im Unternehmen gehören.

„Wer danach strebt, dass Regeln beachtet werden, muss die Menschen erreichen und begeistern, von den er ebendies erwartet“, Christoph Hauschka in Hohe Luft Spezial „Verantwortung“.